Nutzung der Atomkraft bedeutet ein zu großes Risiko!

Grüne fordern Abschaltung aller Atomkraftwerke; Lingen (Ems), 12.4.08

Die These, dass die signifikant erhöhten Kinderkrebsraten in der 5-Kilometer-Zone um Atomkraftwerke in Deutschland durch Zufälle begründet werden können, weisen die Grünen in Lingen vehement zurück. 

„Inzwischen dürften die Informationen über die Gefahren der Strahlungen durch Atomkraftwerke auch bei allen Bürgerinnen und Bürgern im Land angekommen sein, dass radioaktive Strahlungen für Menschen in und in der Nähe von Atomkraftwerken äußerst gefährlich sind“, heißt es in einer Erklärung der Grünen. 

„Gerade auch die Wissenschaftler der KIKK-Studie von der Universität Mainz haben bestätigt, was Kritiker schon lange sagen: Kleinkinder, die in der Nähe von Kernkraftwerken leben, erkranken offenbar häufiger an Krebs als Kinder an anderen Orten. In 5 km-Entfernung vom Atomkraftwerk ist das Risiko um bis zu 60 Prozent höher“, erläuterte der Umweltpolitiker  Michael Fuest am Wochenende. Fuest verwies dabei auch auf die Stellungnahme, die die Vorsitzende der Ärzteorganisation IPPNW, Frau Dr. med. Angelika Claußen, in diesem Zusammenhang abgegeben hatte: „Bei diesen massiven Befunden an jedem deutschen Atomkraftwerks-Standort ist eine strahlenbedingte Ursache auf jeden Fall hoch wahrscheinlich. Wer jetzt noch über Zufall spricht, macht sich lächerlich."  

„Solange Atomkraftwerke in Deutschland noch laufen müssen wir alles daransetzen, die Strahlenbelastung durch Nutzung der Atomenergie deutlich zu senken. Dies sollte auch für Lingen das erste Ziel sein, um das Gefährdungspotential deutlich zu reduzieren“, so die Grünen in ihrer Stellungnahme. 

„Die Grenzwerte, auf die sich die Politik jetzt beruft, leiten sich von Untersuchungen nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki ab. Diese liegen über ein halbes Jahrhundert zurück und betreffen nur Erwachsene. Kinder sind infolge ihrer Wachstumsprozesse aber besonders strahlenempfindlich. Zudem häufen sich in kritischen Studien gesundheitliche Bedenken bezüglich der radioaktiven Niedrigstrahlung, die AKWs im Normalbetrieb aussenden.“

zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]